9. GLC Runde: SV fresing vs. HC Pro Gralla

Knapper Auswärtssieg zum Frühjahrsauftakt

Fakten vor dem Spiel:

Die Frühjahrssaison kann beginnen! Nach der Wintervorbereitung unter dem neuen Trainerduo Roland Kratzer und Daniel Steirer beginnt nun wieder der Ernst des Lebens. Mit dem SV Fresing-Kitzeck hatte der HC Pro noch eine Rechnung offen, da man als amtierender Meister im ersten Meisterschaftsspiel der neuen Saison 2017/18 nicht über ein 1:1 hinauskam. Das letzte Meisterschaftsspiel im Herbst lag nun einige Zeit zurück und es hatte sich im Kader, aufgrund der Trainingsbeteiligung und aufgrund von Krankheit und Verletzungen, eine Stammelf herauskristallisiert.

Der zweite Teil des Trainerduos Daniel Steirer war im Ausland, um neue interessante Spieler zu scouten, weswegen Kratzer sich für die folgende Aufstellung entschied:

Aufstellung:
Pronegg; Paluc, Fuchshofer, Tertinek, Ladinig; Zitz, Lödler; Hofer, Seppi, Prutsch; Wruss
Ersatz: Kratzer, Schwindsackl, Taucher

 

Das Spiel:
Der HC Pro begann bei starkem Wind im Fresinger Kessel mäßig bis schwach. Es gab kaum Torchancen und nur Mittelfeldgeplänkel, so wie weite Bälle, die dank des im Volksmund so genannten „Blasius“ davongetragen wurden. Fresing zweikampftechnisch stark und aggressiv, was den HC Pro nicht behagte. Es konnten kaum Chancen herausgearbeitet werden, außer einem Schuss von der Strafraumkante des Stoßstürmers Manuel Wruss. Knapp vor der Pause dann der erste Paukenschlag, in dieser niveautechnisch sehr schwachen ersten Halbzeit. Der HC Pro im Angriff, Ballverlust an der gegnerischen Strafraumgrenze, weiter Abschlag der Fresinger und dies führt zu einer Topchance, die prompt von der Heimmannschaft zum 0:1 verwertet wurde. Ein Schock für die Mannschaft des HC Pro, der in der Pause verdaut werden musste.

Danach wechselte man für den müden und angeschlagenen Paluc, Taucher und Michi „The Butcher“ Schwindsackl für den stark rotgefährdeten „Young Butcher“ Lödler. Plötzlich kam neuer Schwung in die Mannschaft und man begann mit hohem Pressing in der gegnerischen Hälfte. Knapp nach dem ersten Aufschwung wechselte Kratzer sich selbst für Hofer ins Spiel und auf einmal war das Vogerl Glück auf der Seite der Gralliger. Balleroberung im Mittelfeld, Manuel Wruss übernimmt den Ball auf der rechten Seite und wechselt den Ball auf die andere Seite zum freistehenden Stephan Seppi und der Halbitaliener setzt den Ball ins linke Kreuzeck zum vielumjubelten 1:1-Ausgleich. Stephan Seppi – A Mann für Amore!!! Kurz danach der zweite Treffer, wiederum Balleroberung im Mittelfeld, diesmal der Pass in umgekehrter Richtung von links auf rechts, von Stefan „Little Terminator“ Prutsch mit einem von ihm selbst getauften „Voice-Pass“ auf Torjäger Wruss und der mit einem satten Flachschuss ins linke untere Eck zum 2:1 für die Gäste. Danach noch ein guter Schuss von Neo-Außenverteidiger Christian „Landingo die Muschel – der Kuchenbackmeister“ Ladinig, der abgefälscht noch vom Torhüter der Fresinger abgewehrt werden konnte. Anschließend ließ der HC Pro Gralla aber nichts mehr anbrennen und brachte den glücklichen Sieg bei schwierigen Wetterbedingungen nach Hause.

 

Fazit:
Endlich wieder Meisterschaft und endlich ein Sieg, ein eher glücklicher noch dazu. Die katastrophale erste Halbzeit wurde durch eine kampfstarke zweite Halbzeit ersetzt, was auch einer der Gründe für den glücklichen typischen Sieg in Fresing war. Augen zu und durch, so kann man diesen Sieg beschreiben. Erfreulich das Debüttor von unserem Wiener Urgestein Stephan Seppi und die kampfstarke zweite Halbzeit. Spielerisch muss der HC Pro noch etwas zulegen, damit man um den Titel wieder ein Wörtchen mitreden kann. Das nächste Spiel, in welchem sich die Mannschaft unbedingt steigern muss, findet auf der Sportanlage in Gralla am Freitag, den 13.04.2018 um 19:00 Uhr gegen den letztjährigen Vizemeister FC Gasselsdorf statt.

 

O-Ton Ehrenobmann Christopher Pfister zum Spiel (singend im Stil der österreichischen Rockband Wanda):
„Am Ende fällt dem Seppi etwas ein, lass es unsere Rettung sein – Seppi Baby, Seppi Baby, Seppi Baby – a Seppi Baby“

Kontakt

HC Pro Gralla

8431 Gralla

E-Mail: hcprogralla@gmx.at

Facebook: HC Pro Gralla

Trainingszeiten

Montag 19:00-20:30 UNTERGRALLA
Mittwoch 19:00-20:30 GRALLA