HC Pro Gralla - Zusammen sind wir stark

4.GLC-R. HC Pro Gralla vs.HFC Leutschach

Der HC-Pro-Gralla trifft in der 4. Runde der Grenzlandcup -Saison 2019/2020 am Samstag, dem 14. September 2019, auf heimischer Anlage auf den Hobby-Champions-League Sieger und derzeitigen Tabellenführer HFC Leutschach.

HC Pro Gralla vs. HFC Leutschach
Samstag, 14. September 2019
Ankick: 18:00 Uhr
Wo: Sportanlage Gralla
Matchballspende: Marianne Pusnik

Offiziell dürfen wir bei diesem Heimspiel auch unsere neuen Trikots in wunderschönem rot präsentieren.
Wir hoffen natürlich wie immer auf die Unterstützung unserer treuen und tollen Fans!


1. GLC-R. HC Pro Gralla vs. HC Aqualine

Fakten vor dem Spiel:
Nach einer eher durchwachsenen Vorbereitung mit zwei Siegen und einer Niederlage beginnt nun die neue Grenzlandcupsaison 2019/2020 mit dem Heimspiel gegen den jahrelangen Angstgegner HC Aqualine Groß St. Florian. Nach einigen obligatorischen Ausfällen und einem Neuzugang auf der Bank kam das altbewährte Trainerteam Steirer/Kratzer zu folgender Aufstellung:

Galler; Fuchshofer, Tertinek, Paluc; Taucher, Kratzer, Pronegg S., Steirer; Wruss, Wabnigg, Prutsch
Ersatz: Forstner, Bruckner, Satzer, Hofer K., Kaufmann

Das Spiel des HC Pro am Anfang schwach und so kam es wie es kommen musste und die Gäste aus Groß St. Florian kamen zur verdienten Führung. Danach wachte man auf und war zweikampfstärker und offensivstärker. Nach einem Foul im Halbfeld Freistoßflanke vom schönsten Mann des Grenzlandcups Stefan „Pump it up don’t bring it down“ Prutsch in den Strafraum und der Bomber vom Waldweg Manuel Wruss verwertet per Kopf zum 1:1 Ausgleich. Anschließend Chancen für beide Mannschaften, wobei kein weiteres Tor vor der Halbzeit erzielt werden konnte.
Nach der Halbzeit der HC Pro wieder schwach. Man musste wechseln und tat es auch. Für Kratzer kam Forstner und knappe fünf Minuten später gab Neuzugang Sebastian Bruckner sein Debüt, der für Jungspund Sebastian Pronegg eingewechselt wurde. Dies sollte sich bezahlt machen, denn Bruckner erobert den Ball im Mittelfeld, spielt jenen weiter zu Wabnigg, die Zaubermaus weiter zu Forstner und der stolpert den Ball zur vielumjubelten Führung ins Tor. Anschließend ging das Spiel hin und her, wobei die Gäste etwas stärker waren als die Heimmannschaft aus Gralla. So kam es wie es kommen musste und durch ein vermeintliches Foul von Forstner beim Eckball (???) gab Schiedsrichter Graf Elfmeter und dieser wurde eiskalt verwandelt. Danach noch ein Lattenpendler der Aqualiner und ein Superfreistoß von Prutsch in der letzten Minute, der vom Tormann überragend abgewehrt werden konnte. So endete das Spiel mit einem gerechten 2:2 Unentschieden.

Fazit:
Wieder eine spielerisch schwache Vorstellung des HC Pro Gralla, kämpferisch war man jedoch gut. Die schwache Vorbereitung zeigt sich bei der Spielweise der Mannschaft. Positiv hervorzuheben war das Debüt Bruckners, sowie die Kampfbereitschaft des Teams und der positive Zusammenhalt in der Mannschaft. Nun hat man eine Woche Pause, denn am Samstag den 31.8.2019 findet das Bürgermeister Hubert Isker Wanderpokal-Turnier statt. Danach geht es eine Woche weiter mit der Meisterschaft im Grenzlandcup.


1. GLC-R. HC Pro Gralla vs. HC Aqualine

Der HC-Pro-Gralla bittet zum ersten Tanz in der neuen Grenzlandcup -Saison 2019/2020. Am Sonntag, dem 25. August 2019, empfangen wir auf der heimischen Sportanlage in Gralla ab 17:00 Uhr den Hobbyclub Aqua Line Groß St. Florian.

HC Pro Gralla vs. HC Aqualine
Sonntag 25. August 2019
Ankick: 17:00 Uhr
Wo: Sportanlage Gralla
Matchballspende: Herwig und Evelyn's Bierstüberl

Eine neue Saison beginnt also und nach diesem sicher interessanten Spiel werden wir sehen, wo heuer die Reise hingeht. Außerdem wird der HC Pro Gralla das erste Mal mit den neuen Trikots auflaufen!
Wir hoffen im ersten Heimspiel der Saison 2019/20 auf die Unterstützung unserer Fans!


Aufbauspiel und Ausflug nach Wien

Das erste Wien-Spiel für den HC Pro Gralla
Bei wahrlichem Kaiserwetter traf sich eine Delegation des HC Pro Gralla, um das erste Spiel in einem anderen Bundesland, in diesem Fall die Bundeshauptstadt, anzutreten. Gegner war der 1. FC Paulaner Wieden. Zustande kam dies, weil unser Achtelitaliener, Ex-Wiener und bald Halbsteirer Stephan Seppi, der Mitte August in den Hafen der Ehe einfährt, ein Freundschaftsspiel mit seinem Ex-Verein vereinbart hatte.
Solch eine Reise will gut organisiert sein. Dafür zeichnete sich wieder einmal unser Obmann Christian Galler verantwortlich, der den Ausflug minutiös plante. Neben dem Spiel übernachteten wir also zusätzlich im JUFA Wien und hatten dadurch auch noch etwas Zeit, nach dem Spiel die taktischen Finessen zu diskutieren.


Gestartet wurde in Gralla am Samstag um halb 11, mit einem Zwischenstopp bei der Raststation Zöbern zur Stärkung. Nach logistischem Einchecken im JUFA Wien bei den Mauthner-Markhof-Gründen gestaltete sich für uns nun eine neue Art der Anreise zu einem Spiel: mit der U-Bahn. Gespielt wurde auf Kunstrasen in der Nähe des Praters. Der wurde laut Aussage erst vor drei Jahren saniert und war auch in einem entsprechend guten Zustand. Eine tolle Location also. Beim Aufwärmen schüttete es zwar aus Eimern, der Wettergott hatte danach aber Mitleid und lies mit dem Anpfiff eine Regenpause zu.
Der HC Pro war vor allem in der ersten Halbzeit spielerisch tonangebend und konnte durch die Zaubermaus Alex Wabnigg nach einem Vorstoß in Führung gehen. Gerald „Geri Geri Geri“ Neubauer setzte dann mit einem wunderschönen Schlenzer ins Kreuzeck in Robben-Manier auf 2:0 und schnürte sogar mit einem Elfmetertreffer zum 3:0 einen Doppelpack. Der 1. FC Paulaner Wieden konnte die starke Abwehrreihe rund um den Pölfinger Zweikampfspezialisten Mario Tertinek kaum durchbrechen. Für Goalie Christian Galler also eine ruhige erste Halbzeit. Er hatte aber gute Aussicht auf die hereinkommenden Flieger, die sich im Landeanflug auf Schwechat befanden und vertrieb sich so die Zeit.
Nach einem missglückten Klärungsversuch von Michael Malli schoss dieser unseren Doppelpack Geri Neubauer auf die Hand. Elfmeter für Paulaner Wieden und Anschlusstreffer zum 3:1.


In der zweiten Halbzeit gab es dann einem Testspiel würdig einige Umstellungen, Paulaner Wieden wurde nun stärker und kam öfters vor das Gehäuse von Florian Pronegg. Der musste nach einem schönen Schuss ins Eck das 2:3 hinnehmen. Unser Tillmitscher Bergbomber Manuel Wruss stellte schließlich nach einem wuchtigen Lauf den Endstand von 4:2 her. Für uns war es ein sehr faires und tolles Testspiel. So fair, dass sogar „Butcher“ Michi Schwindsackl kein rüdes Foul begehen wollte. „Die waren alle so lieb“, hatte er nach dem Spiel gemeint.
Stephan Seppi hatte danach im Gössereck im Prater für uns reserviert. Uns ist nun auch verständlich, warum das ein kulinarischer Geheimtipp ist und das Schweizerhaus nicht besucht wurde. Nach einer wunderbaren Stärkung und einer wilden, aber kurzen, Achterbahnfahrt ging es dann ins Nachtleben von Wien inkl. Debreziner und Bier vor dem Stephansdom.
Alles in allem war es für unsere Jungs ein sehr gelungener Ausflug und neben einem Testspielsieg auch ein tolles Teambuilding.


Gut genützte Sommerpause

Der HC Pro Gralla war nach Ende der Grenzlandcupsaison, wo der dritte Platz erreicht wurde, in der wohlverdienten Sommerpause nicht gerade untätig.

Am 8. Juni 2019 wurden die zweiten offiziellen HC Pro Gralla Tischtennis-Open am heiligen Rasen in Untergralla ausgespielt. Insgesamt 16 Teilnehmer umfasste das Starterfeld, wo die Spieler mit Langos verkostet wurden. Gewinner des Turniers wurde die pure Power Rene Riegerbauer, der im Finale seinen liebsten Buddy Stefan Prutsch besiegen konnte. Den dritten Platz belegte der Geheimfavorit Stefan Draxler. Bei der anschließenden Abschlussfeier wurde noch einmal über die Grenzlandcupsaison und viele weiteren wichtigen Themen philosophiert.

Eine Woche später am 15. Juni trafen sich wieder einige Jungs des HC Pro Gralla um ein ganz besonderes Ereignis zu feiern. Michael „The Butcher“ Schwindsackl heiratet seine Vanessa und der HC Pro Gralla ließ es sich nicht nehmen den sichtlich überraschten Gralliger Handumdreher eine Woche vor der Trauung zu besuchen, um mit dem Bräutigam ausgelassen zu Poltern. Treffpunkt war bei der Wohnung der zukünftig frisch Vermählten in Gralla, ehe es weiter zum Musikertreffen nach Spielfeld ging. Der krönende Abschluss des feucht-fröhlichen Polterabends war dann der Besuch beim Riegl Aufi Riegl Obi in St. Nikolai im Sausal, wo einige Polteranten bereits Probleme mit ihrem Sprachzentrum hatten.

Das nächste Wochenende stand wieder im Zeichen des Miteinanders. Während am Samstag dem 22. Juni eine kleine Abordnung des HC Pro den Butcher in die Ehe, im Rahmen eines Aufhaltens, begleiteten, war bereits eine große Abordnung des Vereines auf Urlaub in Feld am See, genauer gesagt beim Hotel Brennseerhof auf Urlaub. Der viertägige Urlaub (20. – 23. Juni 2019) begann mit einem ausgiebigen Frühstück beim Sponsor Gramm. Neben Barbesuchen, wo das eine oder andere Glaserl gezwitschert wurde, spielte man Tennis, machte ein internes Fußballmatsch direkt am wunderschönen See, fuhr Tretboot oder besuchte den größten Wildtierpark Österreichs. Ein schöner und erholsamer Urlaub für alle Beteiligten.

Nach Beginn des Trainings für die neue Saison am 8.7.2019 wurde die Sommerpause mit einer Wanderung am 13. Juli 2019 abgeschlossen. Nachdem man sich bei der Familie Galler in Muggenau traf wanderte man über den Silberberg, Kogelberg und Kittenberg zum Buschenschank Kratzer, wo man sich neben einer guten Jause einige Achterl Wein genehmigte. Ein kleiner Teil der Gruppe traf sich abschließend bei Familie Fuchshofer in Grössing und feierte ausgiebig die erfolgreiche Wanderung.


Wohlverdiente Sommerpause

Der HC Pro Gralla befindet sich in der Sommerpause.
Ab Montag, dem 08. Juli 2019, bereiten wir uns wieder für die Meisterschaft 2019/2020 im Grenzlandcup vor.

 

Trainingszeiten:
Montag     19:00 Uhr in Untergralla
Mittwoch  19:00 Uhr in Gralla

 

Wir sehen uns wieder im Juli!


3. Platz für den HC Pro Gralla

Nach einer turbulenten Saison 2018/19 belegt der HC Pro Gralla mit 27 Punkten aus 14 Spielen den 3. Platz. Insgesamt konnte man 37 Tore erzielen und musste 16 Gegentreffer hinnehmen.

 

Mit dem 3. Platz qualifizieren wir uns heuer auch für die Hobby-Champions-League der Steiermark, den Steirischen Meistercup, welcher am 20. Juli im Römerstadion Flavia Solva stattfinden wird.

 

Nun gehen wir in die wohlverdiente Sommerpause, freuen uns aber schon auf unsere Abschlussfeier, wo wir die Saison nochmal Revue passieren lassen werden und vielleicht schon den ein oder anderen Plan für die nächste Saison schmieden werden!


GLC: HC Pro Gralla vs. FC Pistorf

Weiter geht es mit dem Grenzlandcup am Samstag, dem 25. Mai 2019. Auf heimischer Anlage empfangen wir ab 17:00 Uhr den FC Schatz Pistorf.

 

HC Pro Gralla vs. FC Schatz Pistorf
Samstag 25. Mai2019
Ankick: 17:00 Uhr
Wo: Sportanlage Gralla
Matchballspende: Michael Satzer

 

Es geht also auf die Zielgerade und die letzten beiden Partien stehen vor der Tür. Der Meistertitel wird sich heuer nicht ausgehen, aber wir hoffen im letzten Heimspiel der Saison 2018/19 auf die Unterstützung unserer Fans und auf ein hochinteressantes Spiel!

 

Für die Verpflegung während und nach dem Spiel wird ausreichlich gesorgt! Wir freuen uns auf eure Unterstützung und auf ein spannendes Spiel!


Spielbericht: Gralla vs. Leutschach

Fakten vor dem Spiel:

Im letzen Spiel konnte man einen 4:0 Heimerfolg gegen SV Schwanberg II feiern. Der erste Sieg im Jahr 2019. Nun das zweite Heimspiel der Frühjahrssaison mit dem Gegner HFC Leutschach. Gegenüber dem Heimsieg und der zweiwöchigen Osterpause fielen wieder einige Personen für das Spiel gegen die Südsteirer aus. Allen voran der beliebteste Wiener in der Südsteiermark Stephan Seppi, weiters musste man Captain Gernot Zitz, Michi Malli und Christoph Nowak vorgeben. Alles in Allem die nettesten Ausfälle des Grenzlandcups. Zurück in den Kader kehrte Kratzer, sowie Il Maestro Fuchshofer. Florian Pronegg rotierte wieder in die erste Mannschaft und sein Bruder Sebastian gab sein Debüt in der Startelf. Die Pronegg-Sisters somit vereint.

 

So kam das Trainerduo Kratzer/Steirer zu folgender Aufstellung:

 

Pronegg F., Taucher, Tertinek, Fuchshofer, Ladinig; Steirer, Lödler, Pronegg S.; Wruss, Wabnigg, Riegerbauer

Ersatz: Kratzer, Satzer, Prutsch, Paluc

 

Zum ausführlichen Spielbericht - Weiter gehts hier


GLC: HC Pro Gralla vs. HFC Leutschach

Weiter geht es mit dem Grenzlandcup am Sonntag, dem 28. April 2019, mit dem Spiel gegen die kampfstarke Truppe aus Leutschach. Auf heimischer Anlage empfangen wir ab 15:00 Uhr den HFC Leutschach.

 

HC Pro Gralla vs. HFC Leutschach
Sonntag 28. April 2019
Ankick: 15:00 Uhr
Wo: Sportanlage Gralla
Matchballspende: Trend Design

 

Für die Verpflegung während und nach dem Spiel wird ausreichlich gesorgt! Wir freuen uns auf eure Unterstützung und auf ein spannendes Spiel!


Spielbericht: Gralla vs. Schwanberg II

Fakten vor dem Spiel:
Nach zwei Unentschieden gegen den Tabellenführer Dynamo Süd zum Start des Jahres 2019 kommt es nun zum Spiel gegen den SV Schwanberg II, welche man im Herbst noch 10:1 besiegen konnte. Gegenüber dem Auswärtsspiel in St. Georgen an der Stiefing musste man wieder einige Änderungen vornehmen, da nun einige Spieler ins Team zurückkehrten und einige wichtige Kräfte ausfielen. Neben Il Maestro Domenico di Fuchshofer fiel die weitere Innenverteidigerstütze Mario „Zweikampfgott“ Tertinek aus. Weiters rotierte der in St. Georgen sehr starke Florian Pronegg raus und Christian „Muggenauer Panther“ Galler kam zu seinen 100. Spiel im Grenzlandcup für den HC Pro Gralla. Wieder im Kader war der Kapitän Gernot Zitz, die reine Urgewalt Rene RiegerPOWER, Sebastian „der designierte Nachfolger des Butchers“ Pronegg, Stephan Seppi und Rene Paluc, der sich als Stürmer versuchen durfte. So kam das Trainerduo Kratzer/Steirer zu folgender Aufstellung:
Galler; Taucher, Zitz, Ladinig, Malli; Steirer, Lödler, Wabnigg; Prutsch, Paluc, Seppi
Ersatz: Nowak, Satzer, Pronegg S., Riegerbauer, Wruss Das Spiel:

 

Zum ausführlichen Spielbericht - Weiter gehts hier


GLC: HC Pro Gralla vs. SV Schwanberg II

Weiter geht es mit dem Grenzlandcup am Samstag, dem 13. April 2019, mit dem Nachtrag des 8. Spieltages. Auf heimischer Anlage empfangen wir ab 18:00 Uhr den SV Schwanberg II.

 

HC Pro Gralla vs. SV Schwanberg II
Samstag 13. April 2019
Ankick: 18:00 Uhr
Wo: Sportanlage Gralla
Matchballspende: Chrisitane Draxler

 

Für die Verpflegung während und nach dem Spiel wird ausreichlich gesorgt! Wir freuen uns auf eure Unterstützung und auf ein spannendes Spiel!


Spielbericht: Dynamo Süd vs. Gralla

Fakten vor dem Spiel:
Nach dem enttäuschenden 1:1 im Nachtragsspiel und erstem Spiel im Jahr 2019 gegen den Tabellenführer Dynamo Süd nun des erste Spiel der Frühjahrssaison wiederum gegen den FC Dynamo Süd auswärts in St. Georgen an der Stiefing. Nach dem Rückzügen des FC Stainztal und des FC Gasselsdorf und dem Ausschluss des 1. HV TDP Stainz aus dem Grenzlandcup eine nicht aufzuhaltende Kuriosität, aufgrund der Neuauslosung der Frühjahrssaison.

 

Gegenüber dem Heimspiel gegen den Titelaspiranten gab es einige Änderungen, denn nun durften die Neuzugänge Alexander Wabnigg, unter den Titel „die Rückkehr der Zaubermaus“, Christoph „der Panzer“ Nowak und Michael „die 17jährige Legende“ Satzer ihr Debüt feiern. Man musste trotzdem auf einige Stammkräfte wie zum Beispiel Captain Gernot Zitz oder dem Wiener Urgestein Stephan Seppi verzichten.

 

Zum ausführlichen Spielbericht - Weiter gehts hier


Nachtrag: HC Pro Gralla vs. Dynamo Süd

Es geht wieder los! Nach einer kurzen aber knackigen Aufbauphase starten wir am Samstag, dem 23. März 2019, mit dem Nachtrag des 2. Spieltages in die Grenzlandcup-Rückrunde. Gegner ist kein geringerer als der Tabellenführer und Winterkönig Dynamo Süd!

 

HC Pro Gralla vs. Dynamo Süd
Samstag 23. März 2019
Ankick: 17:00 Uhr
Wo: Sportanlage Gralla
Matchballspende: Gasthaus Baumwirt

 

Für die Verpflegung während und nach dem Spiel wird ausreichlich gesorgt! Wir freuen uns auf eure Unterstützung und auf ein spannendes Spiel!


Kindermaskenball in Gralla

Nächste Woche Dienstag, dem 05. März 2019, ist es soweit - Der HC Pro Gralla und das Gasthaus Baumwirt laden zum Kindermaskenball in die Mehrzweckhalle in Gralla ein!

 

Für Ihre Unterhaltung und die Unterhaltung der Kinder ist mit einem eigenen Programm bestens gesorgt. Für die Kinder gibt es extra auch wieder einen Zuckerlregen, wo es tolle Spiele und Preise zu gewinnen gibt. Es wird auch eine Verlosung mit tollen Geschenkskörben und Warenpreisen stattfinden!

 

Auf Ihr Kommen freut sich der HC Pro Gralla und das Gasthaus Baumwirt!


Nikolaus und Krampusaktion 2018

Auch heuer war der HC Pro Gralla wieder am 06. Dezember unterwegs. Mit gleich 6 Gruppen aus Nikoläusen und auch ab und zu war ein Krampus dabei, fuhr man zu verschiedenen Häusern in Gralla und brachte den braven Kindern Geschenke!

 

Es war wieder ein voller Spaß und wir freuten uns, dass wir viele Kinder glücklich machen konnten!


Herbsttabelle Grenzlandcup

Spät aber doch melden wir uns, bevor der Winter komplett das Land übernimmt, nochmal zu Wort und zeigen euch die Herbstabschlusstabelle für die Saison 2018/19.

Im letzten Spiel für das Jahr 2018 konnte der HC-Pro-Gralla auswärts beim FC Stainztal einen 4:2 Sieg hart erkämpfen und so konnte man in der Herbsttabelle den 2. Platz erobern. Aus 9 Spielen konnte man den Platz 7x als Sieger verlassen, lies in Gasselsdorf beim Auftaktspiel den Sieg liegen und man musste sich in Pistorf klar geschlagen geben. Das Spiel gegen den FC Dynamo Süd wird im Frühjahr nachgeholt.

Herzlich gratulieren dürfen wir aber auch dem Herbstmeister FC Dynamo Süd, welche eine besonders starke Hinrunde gespielt haben. Im Frühjahr wird es bestimmt ein interessanter Kampf um die vordersten Plätze - wir freuen uns drauf!

Für den HC Pro Gralla geht es damit in die Winterpause und man sammelt wieder Kräfte für die nächsten Aufgaben.


10.GLC-Runde: Sieg gegen Kaindorf

Fakten vor dem Spiel:

Nach dem glorreichen 10:1 Erfolg in der Fremde in Hollenegg durfte man auf der heimischen Anlage das Derby gegen den HC Kaindorf/Oberhaag spielen. Das Trainerduo Steirer/Kratzer setzte bis auf eine Umstellung auf das erfolgreiche Team vom letzten Sonntag. Lödler rutschte für den heute fehlenden Malli in die Startaufstellung. Weiters musste man Stefan Draxler vorgeben. Auf der Bank nahmen aber Rückkehrer Platz. Neben Hofer Kay durften Markus Dirnböck und DJ Juliano Kaufmann neben dem Comebacker und Pölfinger Stierwascher Mario Tertinek sitzen. So kam man zu folgender Aufstellung
 
Galler; Taucher, Fuchshofer, Ladinig, Paluc; Steirer, Zitz, Lödler; Prutsch, Wruss, Seppi
Ersatz: Forstner, Kaufmann, Hofer K., Dirnböck, Tertinek

 

 

[Hier gehts weiter]


10.GLC-R.: HC Pro Gralla vs. HC Kaindorf

Am Samstag, dem 20. Oktober 2018, findet die 10. Runde der Grenzlandcup-Saison 2018/19 auf der Sportanlage in Gralla statt. Beim letzten Auftritt "dahoam im Herbst" trifft der HC Pro Gralla auf den HC Kaindorf/ Oberhaag und natürlich möchte man auch in diesem Spiel überzeugen und die 3 Punkte in Gralla lassen!
 
HC Pro Gralla vs.HC Kaindorf / Oberhaag
Samstag 20. Oktober 2018
Ankick: 17:00 Uhr
Wo: Sportanlage Gralla
Matchballspende: Wruss Hannes
 
Für die Verpflegung während und nach dem Spiel wird ausreichlich gesorgt! Wir freuen uns auf eure Unterstützung und auf ein spannendes Spiel!

9.GLC-Runde: Kantersieg in Schwanberg

Fakten vor dem Spiel:

Nachdem der HC Pro Gralla gegen den SV Fresing-Kitzeck wieder auf den Weg gekommen war, war man am Sonntag, dem 14. Oktober 2018 in Hollenegg zu Gast. Im Spiel gegen den SV Schwanberg II musste der Kader wieder an einigen Positionen umgestellt werden. Neben DJ-Juliano-Kaufmann, der Mann des so genannten Kaufmann-Effektes musste man die zweite Hälfte des Trainerduos Roland Kratzer vorgeben, der verletzt auf der Bank Platz nahm. Weiters musste aus mysteriösen Gründen der Aufsteiger der Saison Hofer-Kay absagen, sowie der fleißigste Spieler des HC Pro Markus Dirnböck. So kamen einige Kapazunder zurück in die Mannschaft des HC Pro. Die Namen sind wie Balsam auf der Seele des HC Pro Fans: Rene Paluc, Gernot Zitz, Patrick Forstner und allen voran das vielumjubelte Comeback des Stefan Draxler. So kam man zu folgender Aufstellung:
Galler; Taucher, Fuchshofer, Ladinig, Paluc; Steirer, Zitz, Malli; Prutsch, Wruss, Seppi
Ersatz: Forstner, Draxler, Lödler

 

 

[Hier gehts weiter]


8.GLC-Runde: Heimsieg gegen Fresing

Fakten vor dem Spiel:
Nach der krachenden Pleite gegen den FC Stammtisch Schatz Pistorf war der HC Pro Gralla gegen den Tabellenzweiten SV Fresing-Kitzeck wieder auf einen Erfolg aus. Wieder musste man einige Leute vorgeben. Allen voran „The Wall“ Braunegger“ der absagen musste, sowie Captain Zitz, der seine tollkühne Crew allein in das Heimspiel schickte. Weiters fehlte Rene Paluc der, außerordentlich schön gekleidet mit neuartigen Crogs, als eine Art Hasendorfer Modezampano mit neuartigem Modestil leider erst später erschien und somit freiwillig auf der Tribüne Platz nahm. Neu in die Elf kam nur Michi „Mighty-Mouse“ Malli der seine Stammposition als Außenverteidiger einnahm, somit kam das Trainerduo Steirer/Kratzer zu folgender Aufstellung:

 

Galler; Taucher, Fuchshofer, Ladinig, Malli, Steirer, Kaufmann, Kratzer; Prutsch, Wruss, Seppi

 

Ersatz: Hofer K., Dirnböck. Lödler

 

[Hier gehts weiter]


8.GLC-R.: HC Pro Gralla vs. SV Fresing

Am Samstag, dem 06. Oktober 2018, findet das nächste Meisterschaftsspiel auf heimischer Anlage in Gralla statt. Zu Gast bei uns ist der SV Fresing-Kitzeck.

 

HC Pro Gralla vs. SV Fresing-Kitzeck
Samstag 06. Oktober 2018
Ankick: 16:00 Uhr
Wo: Sportanlage Gralla
Matchballspende: Sabathi Gerald

 

Für die Verpflegung während und nach dem Spiel wird ausreichlich gesorgt! Wir freuen uns auf eure Unterstützung und auf ein spannendes Auftaktspiel!


6.GLC-Runde: Heimsieg gegen Stainz

Fakten vor dem Spiel:
Nach dem Auswärtserfolg in Leutschach war der 1. HV TDP Stainz am 22. September 2018 am Gralliger Sportplatz zu Gast. Man musste gegenüber dem letzten Spiel einige wichtige Spieler vorgeben. Neben Il Maestro Fuchshofer fehlten gegen die starken Stainzer Mario Tertinek, Kapitän Zitz, der zweite Teil des Trainerduos Daniel Steirer, der Fußballgott AWFG77 Angelo Walter und Markus Dirnböck. Neu in die Mannschaft kamen „The Wall“ Braunegger, Patrick Forstner, der so genannte „Mundl“ Stephan Seppi, DJ Juliano Kaufmann, Gerry „The Voice“ Neubauer und Peter Lödler. Die Mannschaft musste somit an einigen Positionen geändert werden und so kam der anwesende Trainer Kratzer zu folgender Aufstellung:

 

Galler; Paluc, Braunegger, Forstner, Ladinig, Kratzer, Malli, Seppi; Wruss, Prutsch, Taucher

 

Ersatz: Kaufmann, Neubauer, Lödler

 

[Hier gehts weiter]


5.GLC-Runde: Auswärtssieg in Leutschach

Fakten vor dem Spiel:

Der HC Pro begab sich am Samstag dem 15. September 2018 ins Rebenland und durfte gegen den amtierenden Tabellenführer aus Leutschach ran. Ergänzend zum letzten Spielbericht muss man zwei weitere Neuzugänge erwähnen: Michael „Mikeygol“ Malli der Heimschuher Zweikampfgott, sowie Kevin „Da Neffe vom andren Hofer“ Hofer. Nach diesem kurzen Exkurs kommen wir nun zum eigentlichen Spiel gegen den HFC Leutschach. Im Gegensatz zum 5:2 Erfolg gegen den HC Aqualine musste man Patrick Forstner, Gernot Loibner und Julian Kaufmann vorgeben. Neu in den Kader kam der seit langem wieder einsatzbereite und äußerst arbeitswütige Innenverteidiger Mario Tertinek, sowie der bereits erwähnte Neuzugang Malli.

[Hier gehts weiter]


4.GLC-Runde: Sieg bei Heimauftakt

Herzlich Willkommen zurück zu den Spielberichten des HC Pro Gralla. Es wurden im Rahmen der Spielberichterstattung bereits drei Spiele ausgelassen, die allesamt nicht gewonnen werden konnten. Darunter das 1:1 gegen Pistorf, das 1:2 in Groß St. Florian, das den HC Pro Gralla um die Meisterschaft 2017/18 brachte und das 2:2 in Gasselsdorf, das bereits das erste Spiel in der neuen Saison 2018/19 war. Es tat sich einiges im Kader der Gralliger. Neben dem Karriereende der „Serbian Machine“ Zlatko Topic verabschiedeten wir uns ebenfalls (laut einigen Stammtischgerüchten vorläufig) vom „Butcher“ Michi Schwindsackl. Neu im Kader begrüßen durfte man Julian „DJ Juliano“ Kaufmann, Sebastian „Basti Fantasti“ Pronegg, Patrick „Der Giebelkreuz-Förstner“ Forstner und Markus „Der Trainingsbegeisterte“ Dirnböck.

 

Ansonsten durfte man einige neue alte Gesichter in Gralla und Untergralla begrüßen. Kommen wir aber nun zur Aufstellung im ersten Heimspiel der Saison 2018/19 gegen den Erzrivalen HC Aqualine Groß St. Florian.
[Hier gehts weiter]


4.GLC-R.: HC Pro Gralla vs. HC Aqualine

Am Samstag, dem 08. September 2018, findet nun hoffentlich das erste Meisterschaftsspiel auf heimischer Anlage statt. Wir hoffen, dass es der Wettergott gnädig meint, dann wird er Ankick gegen den HC Aqualine Groß St. Florian um 17:00 Uhr erfolgen!

 

HC Pro Gralla vs. HC Aqualine
Samstag 08. September 2018
Ankick: 17:00 Uhr
Wo: Sportanlage Gralla
Matchballspende: Pusnik Gottfried

 

Nach dem 2:2 Unentschieden in Gasselsdorf will man natürlich mit einer weiteren guten Leistung auf heimischer Anlage Punkte holen.

 

Für die Verpflegung während und nach dem Spiel wird ausreichlich gesorgt! Wir freuen uns auf eure Unterstützung und auf ein spannendes Auftaktspiel!


Jubiläumsfest - 10 Jahre HC Pro Gralla

Am Samstag, dem 18. August 2018, und am Sonntag, dem 19. August 2018, findest das Jubiläumsfest - 10 Jahre HC-Pro-Gralla beim Gasthaus Baumwirt in Gralla statt.

Samstag 18.08.2018:
Beginn: 18:00 Uhr
Musik: Trobebuam & DJ Pazi

Sonntag 19.08.2018:
Beginn: 10:30 Uhr
Musik: Hasendorfer Kellermusi
Große Verlosung um 14:00 Uhr

Neben Spanferkelgrillen und steirischen Schmankerln wird es auch eine große Verlosung mit tollen Preisen geben (Hauptpreis: Vesper Kleinmotorrad im Wert von €1800,-) Lose im Gasthaus Baumwirt und bei allen Mitgliedern des HC Pro Gralla erhältlich!

Der HC Pro Gralla und das Gasthaus Baumwirt freuen sich auf zwei tolle und unterhaltsame Festtage!


Kontakt

HC Pro Gralla

8431 Gralla

E-Mail: hcprogralla@gmx.at

Facebook: HC Pro Gralla

Trainingszeiten

Montag 19:00-20:30 UNTERGRALLA
Mittwoch 19:00-20:30 GRALLA